Mai Myanmar

Infos und Reisetipps

Klima

In Myanmar gibt es drei Jahreszeiten:

  • Regenzeit von Ende Mai bis Mitte Oktober,
  • kühle Jahreszeit von Ende November bis Ende Februar und
  • heiße Jahreszeit in den Monaten März, April, Mai

Die kühle Jahreszeit ist die angenehmste Reisezeit.

Kleidung

Besonders bei Besuchen in Tempeln und an religiösen Orten sollte man lange Hosen oder Röcke tragen. Myanmar hat eine konservative buddhistische Kultur. Wählen Sie deshalb ihre Kleidung mit Respekt gegenüber der einheimische Bevölkerung.

In der trockenen Zeit kann es in höheren Regionen in der Nacht kalt werden, daher sollten Sie auch etwas warmes einpacken. Ansonsten eignen sich leichte bequeme Baumwollkleider. Als Schuhe sind einfache Sandalen oder Flip Flops empfehlenswert da man in Tempeln und Pagoden die Schuhe und Socken ausziehen muss. Für Trekking hingegen eignet sich ein festes Schuhwerk.

Kreditkarten und Traveller Cheques

Kreditkarten und Traveller Cheques können nur in den internationalen Hotels in Rangun und Mandalay benützt werden. Es empfiehlt sich deshalb US Dollar in Bar mitzubringen.

Trinkgelder

In Restaurants ca. 100-400 Kyat pro Person je nach Service

Für Fahrer: ca 1-2 USD im Tag

Im Taxi sind keine Trinkgelder üblich

In internationalen Hotels ca. 500 Kyats pro Person

Währung und Preise

Hotels, Flug-und Zugtickets können in USD bezahlt werden. Für Souvenirs und Essen kann man in Rangun Kyats wechseln. Der aktuelle Wechselkurs Kyats\USD finden Sie auf www.naungmoon.com .Je nachdem ob man in lokalen Restaurant burmesisches Essen vorzieht oder lieber chinesisch oder europäisch essen möchte, muss man etwa mit 2000 bis 6000 Kyats pro Tag rechnen.

Fotographie

Im Allgemeinen macht es Burmesen nichts aus, fotografiert zu werden. Allerdings gebietet es die Höflichkeit, dass man um Erlaubnis bittet. Das Fotografieren in der Nähe von militärischen Einrichtungen und Brücken ist verboten!

Essen und Trinken

Das burmesische Essen ist weniger scharf als das thailändische Essen und wird ähnlich gekocht wie in der südindische Küche. Es hat jedoch auch chinesische Einflüsse. Auf jedenfall eine sehr schmackhafte Küche.

In Myanmar sind Teehäuser sehr beliebt. Dort wird Schwarztee mit Kondensmilch oder Kaffe serviert und dazu gibt es verschiedene süsse oder salzige Snacks.

Trinken Sie nur in versiegelten Flaschen abgefülltes Wasser. Ratsam ist es dieses Wasser auch zum Zähneputzen zu benützen.

Verhalten

Es ist empfehlenswert sich nicht in der Öffentlichkeit zu küssen und zu umarmen oder mit dem Rücken zu einer Buddhafigur zu sitzen. Durch das Heben der Stimme oder gar Wutausbrüche verlieren Sie in den Augen eines Burmesen Ihr Gesicht.

Einreise Formalitäten

Man braucht ein bis zu 6 Monate nach Reiseablauf gültigen Pass. Ein Touristenvisum wird ausgestellt für 28 Tage.

Visum aus der Schweiz

Visum aus Deutschland und Östereich

Büchertipps

  • Pilgerreise in Myanmar von Ma Thanegi
  • Der Glaspalast von Amitav Gosh
  • Dämmerung über Birma von Inge Sargent
  • Das Herzenhören von Jan- Philipp Sendker
  • The Moon Princess- Memories of the Shan State von Sao Sanda
  • From the Land of the green ghosts von Pascal Khoo Thwe
  • Aufzeichnungen aus Birma von Guy Delisle
  • Culture Shock! Myanmar von Myat Yin Saw
  • Stefan Loose Travel Handbücher Myanmar